Pressemitteilungen Detail

10. Dermatologisches Symposium in Falkenstein mit Teilnehmerrekord

Das Berufsdermatologische Symposium in der BG Klinik für Berufskrankheiten in Falkenstein ist mittlerweile zu einer festen Tradition geworden. Am 14. April 2018 stand die aktuelle berufsdermatologische Therapie im Zentrum der Veranstaltung. Im Umfeld der Tagung wurde auch der Qualitätszirkel der Arbeitsgemeinschaft Berufs- und Umweltdermatologie durchgeführt, bei dem die ärztlichen Teilnehmer Gelegenheit hatten ihre Zertifikate zu erneuern. 

Erfreulicherweise ergeben sich laufend Innovationen, nicht nur in der systemischen, sondern auch bei der topischen Therapie, die im Hautarztverfahren und bei anerkannten Berufskrankheiten für die Patienten genutzt werden sollten. Auf diese Reise durch die modernen Therapiemöglichkeiten in der Berufsdermatologie hat der Ärztliche Direktor der Klinik, Prof. Dr. med. habil. Matthias Fischer, die über 120 Teilnehmer aus Wissenschaft, Medizin und den für die Patienten zuständigen Berufsgenossenschaften mitgenommen. Ihm zur Seite standen weitere führende Experten, die das breite Spektrum der therapeutischen Möglichkeiten in der Berufsdermatologie und ihre rechtlichen Rahmenbedingungen vorgestellt haben. 

Die BG Klinik für Berufskrankheiten Falkenstein mit ihrer inzwischen wohletablierten Abteilung für Berufsdermatologie bot dafür das gewohnte gastliche Umfeld für ihre Gäste. Am Vorabend war zu einem gemütlichen Beisammensein bei einem Vogtländischen Abend geladen, in dessen Rahmen als Überraschungsgast der Wolfsbeauftragte des Landes Sachsens, Claus Hermann die Teilnehmer in die Vogtländische Tierwelt eingeführt und mit der wiedererstarkenden Population heimischer Wölfe vertraut gemacht hat.

  Ansprechpartner

Eike Jeske

  030 330960-119 eike.jeske@bg-kliniken.de